Shop Shop
News
Zahlungsarten
Artikel
News-Ticker:

Hundefriseur gesucht ---- Ab sofort senken wir Freitags die Preise !! Ab 15 Uhr auf Frostfleisch 15 % Rabatt

Allergie 

Warum kratzt sich mein Haustier so ?

Bei einem gesunden Darm werden Nährstoffe und eine geringe Menge von Umwelt-Proben, die das Immunsystem stärken durch den Darm und in den Blutkreislauf aufgenommen. Etwa 70% des Immunsystems befinden sich bei Säugetieren im Darm.

Ein gesunder Darm ist eine gesunde Balance der Darmbakterien. Es wird geschätzt, dass die Anzahl der Bakterien im Darm die Anzahl der Zellen zahlenmäßig überlegen sind, in unserem Körper.

Alle Säugetiere haben "guten" Bakterien in ihren Eingeweiden.

Milliarden von den "richtigen" Bakterien, natürlicherweise in dem

Dünn-und Dickdarm.

Wenn die Darmbakterien (die Flora) den richtigen Typ haben ist der Darm im Gleichgewicht, sollte das so sein, funktioniert das gut, unglaublich gut und genauso funktioniert das Immunsystem.

Leben in Balance mit der richtigen Darmflora wird als Symbiose.Griechisch für "Zusammenleben" genannt.

Diese leistungsstarke Bakterienmasse im Darm ist unsere eigene Mini-"Fabrik" und die ständige Überwachung unseres Immunstatus.

 

Allerdings kann dieser Fabrik gegen uns wenden.

Dysbiose mit der Darmflora, Dabei kommt es zu vermehrten Bildung von Gärungs- und Fäulnisprodukten

Entzündlichen Erkrankungen und verschiedene Arten von Arthritis sind mit einer abnormale Darmflora in Verbindung gebracht worden.

Wenn eine Katze oder ein Hund eine unangemessene Ernährung haben, kann es zu Schädigung an der Darmwand kommen.

Schäden in der Darmwand führen zu einer erhöhten Durchlässigkeit!

 

Was stört die guten Bakterien und erhöht die Durchlässigkeit des Darms?

  • 1.Falsche Lebensmitteln die nicht artgerecht sind führen zu einer erhöhten Durchlässigkeit.

    Vergärung von übermäßigen komplexen Kohlenhydraten und Stärken führen zu einer Vermehrung von Hefen und Bakterien.

    Es hat auch negative Auswirkungen auf die Vitamin-Absorption, darunter die B-Vitamine, Zink und Magnesium.

  • 2.Antibiotika.

    Antibiotika entfernen alle Bakterien, nicht nur die schlechten Bakterien, sondern auch die guten.

    Antibiotika dezimieren die guten Bakterien im Darm und erhöhen das Risiko für spätere Darm-Infektion und Hefe Überwucherung.

    Das heisst: Antibiotika vernichten die guten sowie die schlechten Bakterien, jetzt ist es aber so, die schlechten Bakterien siedeln sich schneller wieder an als die guten Bakterien.

    Wichtig !! bei der Wurmkur vom TA verhält es sich genauso !

  • 3.Steroide.

    Steroide hemmen das Immunsystem, so dass sich opportunistische Infektionen, auf die Darmschleimhaut ansiedeln können.

     

Die guten Bakterien verhindern nicht nur die Vermehrung der schädlichen Bakterien, sie halten die Darmschleimhaut gesund.

Eine ungesunde Darmschleimhaut kann zu Blähungen, Völlegefühl und Durchfall führen.

Wenn die Darmschleimhaut ungesund ist, wird diese mehr durchlässig für Giftstoffe.

So können Proteine aus dem Darm in die Blutbahn gelangen.

Diese Proteine bilden im Blut Immunkomplexe und die Freisetzung von Histamin in der Haut.

Dann fangen Hunde an sich zu kratzen!

Bei einer ungesunden Darmschleimhaut können auftreten:

Autoimmunerkrankungen, Allergien, Verhaltensstörungen, Gelenkschmerzen und Nährstoffmangel.

 

Wenn Sie der Meinung sind ihr Hund oder ihre Katze leidet an einer ungesunden Darmschleimhaut !

Sprechen Sie mit uns!

 

Was mit Sicherheit nicht hilft:

Surolan

Exodert (Ampulle, gegen Juckreiz)

Micocep

Zinoceb

Atopica !!!  Vorsicht Nebenwirkungen: Epilepsie, zittern der Hinterbeine, Hyperaktivität, Lethargie, Magen Darmprobleme, starke Unruheanfälle, u.v.m

 

Sprechen Sie mit uns, wir helfen Ihnen bei der Lösung, ihres Problems!